500 Thesen

Was siehst du in Zukunft als wichtig und notwendig für die evangelische Kirche an? Beantworte diese Frage mit wenigen Worten und lade deine These bis Ostern 2017 hoch.

Darum bittet dich die Thomaskirche Wilhelmshaven Neuengroden. Die Gemeinde versteht sich als „ein Haus aus lebendigen Steinen“. Das Kirchengebäude ist nicht – wie im Norden üblich – von innen gekalkt. Daher sind die gemauerten Klinkersteine zu sehen. Sie sehen sich ähnlich, sind aber Unikate. „So wie die Kirche aus Klinkern aufgebaut ist, so ist sie aus uns allen als lebendigen Gliedern der Gemeinde gebaut“, sagte der Pfarrer, der die Kirchengemeinde vor mehr als 50 Jahren gegründet hat. Dieses Bild von Gemeinde lebt dort bis heute fort.

So viele Thesen
wurden eingereicht
211

Die Thomaskirche

Die Thomaskirche ist eine kleine, lebendige „Vorstadtgemeinde“ in Wilhelmshaven, die in diesem Jahr 53 Jahre alt wird. Besucher der Kirche sehen als erstes den Taufstein vor einem bunten Kirchenfenster, dem „Tauffenster“. Das signalisiert: „Du bist getauft! Und weil Du getauft bist, gehörst Du zu Gottes Volk, zu seiner Kirche und Gemeinde und bist herzlich eingeladen, mit uns den Gottesdienst zu feiern.“

Dennoch gibt es auch Zeiten, in denen Menschen mutlos, verzagt und traurig sind. Dann zweifeln sie an Gott wie der Jünger Thomas. Laut Johannes-Evangelium wollte er nicht glauben, dass Jesus auferstanden sei. Der auferstandene Jesus erschien deshalb für ihn und sagte: „Weil du mich siehst, Thomas, darum glaubst du. Selig ist, wer nicht sieht und doch glaubt.“ Die Kirche in Wilhelmshaven Neuengroden heißt „Thomaskirche“, weil in jedem Menschen etwas von diesem „ungläubigen“ Thomas steckt. Wie Jesus will die Kirchengemeinde Menschen einladen zu glauben, auch wenn sie Gott nicht sehen können.

Die Mitmachkampagne

Wir feiern 500 Jahre Reformation. Aus diesem Anlass startete evangelisch.de die Mitmachkampagne #reformaction2017. Unter dem Motto „Gemeinsam Großes bewegen“ brachte sie Menschen zusammen und zeigte mit Aktionsprojekten („Challenges“), dass Glaube bewegt und verbindet.

Jede und jeder war aufgerufen mitzumachen und eigene spannende Challengeideen einzureichen! An einer Challenge sollten sich möglichst 500 Personen beteiligen.

#reformaction2017 ist eine Aktion von evangelisch.de. Das Portal gehört zum Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gemeinnützige GmbH (GEP) mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Mit seinen angeschlossenen Unternehmen ist es die zentrale Medieneinrichtung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und trägt u. a. die Zentralredaktion des Evangelischen Pressedienstes (epd) , das Monatsmagazin chrismon, die Rundfunkarbeit der EKD und die Fastenaktion „7 Wochen Ohne“.

Mehr erfahren

Weitere Challenges

500 Bilder und Stop Motion Videos mit Luther
So viele Fotos / Videos
wurden aufgenommen
325
500 Statements - Wo ist deine Reformation?

So viele Statements
wurden abgegeben
031
500 Apfelbäume als Zeichen der Hoffnung

So viele Bäume
wurden gepflanzt
040

Das könnte dich auch interessieren